Die Checkliste für Ihre Druckdaten

Machen Sie von vornerein alles richtig beim Anlegen Ihrer Druckdaten und sparen Sie sich Zeit und Aufwand durch den Verzicht auf viele Feedback- und Korrekturschleifen! Laden Sie sich jetzt unsere Druckdaten Checkliste herunter! Neben wertvollen Tipps und Hinweisen, erhalten Sie mit der Checkliste eine praktische Vorlage mit allen Vorgaben, die Sie bequem und übersichtlich abhaken können.

Veredelungsoptionen

Unsere Veredelungsoptionen sind so vielseitig wie unser Produktsortiment. Da wir viele verschiedene Materialien für unsere Produkte verwenden (z.B. Kunststoff,  Nylon, Metall…), ist das richtige, dem Untergrund angepasste Druckverfahren ausschlaggebend, um ein möglichst präzises und hochwertiges Druckergebnis zu erhalten. Ihr Firmenauftritt sollte nämlich nicht nur durch die richtige Produktwahl sondern auch mit einer möglichst langlebigen und erstklassigen Werbeanbringung bei Ihren Kunden Eindruck machen können.

Damit Sie sich unter den einzelnen Druckverfahren etwas vorstellen können, haben wir diese kurz für Sie erklärt.

Wussten Sie schon? Bei jedem Produkt befindet sich neben der Produktbeschreibung und ausführlichen technischen Details auch ein Icon, welches auf das bei der Werbeanbringung verwendete Druckverfahren hinweist. Für mehr Klarheit und Transparenz bei der Produktauswahl.

DIGITALDRUCK

Digitaldruck kommt dann zum Einsatz wenn  es z.B. um die Labels von unseren Mediboys geht. Dabei wird Ihr Design mittels eines Plotters direkt auf eine Klebefolie gedruckt und im nächsten Schritt automatisch ausgeschnitten. Der Digitaldruck ermöglicht hochauflösende Vollfarbdrucke und eignet sich am besten für glatte Oberflächen.

OFFSETDRUCK

Der Offsetdruck ist ein indirektes Flachdruckverfahren, bei dem Druckplatte und -träger miteinander nicht in Berührung kommen. Ein Offsetdruck gibt es z.B. beim Druck unserer Pflastermäppchen und Pflasterkarten und ermöglicht eine hohe Druckqualität und breite Produktionsvielfalt.

SIEBDRUCK

Beim Siebdruckwird das zu druckende Motiv auf die Beschichtung eines sehr feinen Siebs gesetzt. Der Siebdruck eignet sich besonders für unsere Erste Hilfe Taschen aus widerstandsfähigem Nylon und andere Gewebearten.

TAMPONDRUCK

Der Tampondruck kommt dann zum Einsatz wenn es sich bei dem zu bedruckenden Gegenstand um einen unregelmäßigen Untergrund handelt. Dabei ist dieser meist hart und aus Kunststoff oder Metall. Unsere Zeckenzange oder Venenstauer eignen sich z.B. perfekt für den Tampondruck und können so präzise und schnell veredelt werden.

LASERGRAVUR

Bei der Lasergravur werden mithilfe von einem Laserstrahl Oberflächen aus Metall veredelt. So können Text oder Logos sauber und präzise auf z.B. unser Stethoskop eingraviert werden. Ein großer Vorteil dieses Verfahrens ist die sehr hohe Langlebigkeit der Veredelung.

Pin It on Pinterest